Der Anfang

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Der AnfangWas mich antreibtRacheRache an meinem FreundÜberraschungDas denkt er nicht von mir.Und – die Suche nach mir, meinem sexuellen Ich.Ich würde mich als sexuellen Menschen bezeichnen. Doch die Zeiten, in denen ich meine Fantasien auslebte oder noch schlimmer, in denen ich Fantasien hatte, sind schon länger vorbei. Was dazu geführt hat? Ich denke, ein Teil liegt in der Routine und dem Alltag einer mehrjährigen Beziehung. Frustration spielt sicher auch eine Rolle und am Ende dann die Resignation. Ich habe keine Lust mehr, auf mich zu achten und ich habe keine Lust mehr, für Lust zu sorgen. Selbst meine eigene Lust kitzelt nicht mehr so häufig wie früher in meinem Höschen.Doch was treibt mich zu diesem Schritt? Was ließ mich meine persönlichen Daten in ein Online-Sex-Portal tippen?Ich glaube, meine Neugier die Fantasien anderer zu erfahren. Neugierde, ob ich es noch kann. Ich möchte fesseln und gefesselt werden. Ja genau, im übertragenen und tatsächlichen (!) Sinn. Wer interessiert mich und wen kann ich für mich begeistern? Ich möchte nicht weiter gehen…noch nicht. Lediglich in meinem Kopf erlaube ich mir, einige Szenarien auszudenken. Ich merke, dass ich noch scheu bin und ich selbst den Gedanken daran als Untreue verbuche. Das ist verwunderlich, zumal ich es noch vor ein paar Jahren mit der Treue nicht so genau hielt. Doch eines ist mir klar geworden: Ich befinde mich nicht am Ende meiner Sexualität, sondern am edirne escort bayan Anfang!Ich überlege, was mir schon immer gut gefiel und habe sofort einige Treffer bei „Amateur“. Ich klicke mich durch einzelne Bilder und fokussiere mich auf Paare. Ich mag es, wenn die Kamera etwas ruckelt und man deutlich erkennt, das man gerade einen heimlichen Blick in das Privatleben anderer werfen darf. Ich bleibe an einem Paar mittleren Alters hängen und identifiziere mich sofort mit ihnen. Sie sind weder schlank, noch besonders dick. Die Frau hat ein paar kleinere feminine Tätowierungen, der Mann nur eine um seinen – trotz leichtem Bäuchlein – erstaunlichen Bizeps. Muskelmasse spielt für mich keine Rolle, dennoch ist es hübsch anzusehen…beide sind hübsch anzusehen. Im Hintergrund läuft der Fernseher und ich muss schmunzeln. Viele Sexfilmchen sind derart fern der Realität und jeder – ob er es nun zugibt oder nicht – hat es schon vor laufendem Fernseher getrieben und sogar den ein oder anderen Blick risikiert. Und daran liegt das Reizvolle für mich: Mensch sein.Ich sehe zu, wie sich der Rhythmus des Paares langsam steigert. Man sieht und spürt wie es beide aus Lust treiben und keinen Grund haben, andere zu beeindrucken. Sie tun es für sich und wollen einander spüren. Die Frau stöhnt auf; es klingt nicht künstlich sondern scheint tief aus ihr zu kommen. Sie sehen sich einander immer wieder in die Augen und scheinen den laufenden escort edirne Fernseher und die Welt um sich herum mehr und mehr zu vergessen. Ich merke, wie sich auch bei mir etwas tut. Ein vertrautes Prickeln macht sich in meiner Muschi breit. Ich überlege, wann wohl mein Freund nach Hause kommt und ob ich es wagen kann, es mir im Wohnzimmer selbst zu besorgen.Mein Blick ist nach wie vor auf das schwitzende Privatpärchen gerichtet, während ich mir langsam die Jogginghose und den Slip herunterstreife. Ich rutsche samt Laptop auf dem Bauch etwas tiefer auf dem Sofa und spreize meine Beine. Ich bin es gewohnt, es mir selbst mit den Fingern zu machen. Heute ist nicht einmal ein wenig Spucke nötig, da mich der Film doch mehr erregt hat, als ich dachte. Ich fange an mich zu fingern und meinen Kitzler in leichten Kreisbewegungen zu reiben. So komme ich am schnellsten zum Ziel. Ich wünsche mir, es gleichzeitig mit meinem Paar zum Höhepunkt zu schaffen und werde etwas schneller. Während ich merke, wie sich eine heiße Anspannung in mir aufbaut, sehe ich zu, wie der Mann immer mehr und mehr um Beherrschung ringt. Er will es seiner Frau besorgen und zwar zuerst. Der Gedanke daran macht mich noch ein Stück weit geiler und ich starre gebannt auf den Bildschirm. Noch eine Minute dreißig – ob ich selbst noch so lange aushalte? Ich werde etwas langsamer und atme tief aus. Zu geil macht mich die Szene vor meinem Auge. Das scheint edirne escort der Frau ebenso zu gehen. Sie presst ihren Unterleib ihrem Geliebten entgegen und hilft nun selbst noch mit der eigenen Hand nach. Ich sehe, dass sie kurz davor ist zu kommen, halte mich aber bei mir selbst noch immer zurück. Ich will kommen, wenn er abspritzt. Ich hoffe, dass ich seine Wichse in ihr noch zu sehen bekomme. Sie stöhnt auf und beugt ihren nicht perfekten, aber dennoch wunderschönen Körper durch. Ihre Nippel scheinen hart zu sein und sie zuckt immer wieder zusammen. Davon extrem aufgegeilt schiebe ich zwei meiner Finger noch einmal tief in mich hinein und beginne erneut, aber diesmal heftiger, meinen Kitzler zu reiben und die feuchte Nässe zwischen meinen Schamlippen zu verteilen. Die Augen des Mannes sind geschlossen und die Stirn vor Anstrengung in Falten gelegt. Er holt immer weiter aus, um in sie einzudringen und seine Stöße werden heftiger. Es klatscht gewaltig und die Frau hört das Wimmern und Stöhnen nicht auf. Ihre kleine Fotze muss gerade zu beben. Ich sehe zu, wie der Mann ein letztes Mal heftig in sie eindringt und laut aufstöhnt. Der Gedanke daran, dass sich sein Sperma tief in ihr ergossen hat, bringt mich um den Verstand. Ich schließe die Augen und reibe so heftig, bis sich die gesamte Spannung entlädt und meine Muschi wild das Zucken anfängt.Das Paar und ich keuchen gleichermaßen.Ich bin für den Moment glücklich und befriedigt. Ein Teil von mir hofft, dass mein Freund heim kommt und mich so sieht. Der andere Teil möchte heimlich erforschen, was es hier noch alles zu entdecken gibt.Ich bleibe neugierig, feucht…und das war erst der Anfang.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir